Warum sollte sich ein Manager mit Kampfkunst beschäftigen?

Sehen Sie sich einmal die Gebote einer japanischen Kriegerlegende an und nehmen Sie sich die Zeit, diese auf das Geschäftsleben gedanklich zu übertragen. Sie werden feststellen, wie leicht das möglich ist.

Die Zehn Gebote des Myamoto Musashi

1.     Habe nie arglistige Gedanken

2.     Übe dich unablässig darin, deinem Weg zu folgen

3.     Mache dich vertraut mit allen Techniken und Künsten

4.     Studiere die Wege und Tätigkeiten vieler Berufe

5.     Lerne in allen Dingen Gewinn und Verlust zu unterscheiden

6.     Entwickle deine Fähigkeit, Dinge auf den ersten Blick zu durchschauen

7.     Bemühe dich, das Wesen auch dessen zu erkennen, das unsichtbar bleibt

8.     Vernachlässige nie deine Aufmerksamkeit auch gegenüber den kleinsten Dingen

9.     Halte dich nicht mit nutzlosen Beschäftigungen auf

10.  Wenn es einen Weg gibt, der zu unbesiegbarem Selbstvertrauen führt, dem einzelnen alle
Schwierigkeiten überwinden hilft und ihm Ruhm und Ehre einbringt, so ist es der Weg des Kampfes.

Miyamoto Musashi, (1584 - 1645), japanischer Samurai und Schwertkämpfer

 


Werden wir konkreter: Sehen Sie sich eine Verhandlungssituation; wieder werden Sie feststellen, dass die Übertragung nicht nur möglich ist, sondern hilfreich, um die gewünschten Ergebnisse zu erreichen.

 

...und jetzt stellen Sie sich vor: Es gibt noch mehr Philosophen aus Orient und Okzident, deren Lehren unser (Geschäfts-) Leben leichter machen. Herzlichen Glückwunsch: Sie haben die Cogito-Meum-Kenpo-Lehre in den Grundzügen erfasst.

 

Analysiert man japanische Unternehmen, so wird man feststellen, dass die meisten Topmanager intensiv Kampfkunst studieren und sogar während der Arbeitszeit trainieren. Geht man in Europa zurück ins Mittelalter, so wird man feststellen, dass damalige Führungskräfte (Ritter, Könige und Kaiser) in Kampfkünsten ausgebildet waren. Dabei sind und waren die Kampfkünste nur ein Vehikel, um tiefere Fähigkeiten zu vermitteln. Denn der Kampf ist der absolute (Überlebens-)Stress in seiner archaischsten Form.

Die Fähigkeit, rational zu denken, verschwindet bei den meisten Menschen gänzlich in Folge von Stress; damit ist die Basis für Ihr Verlieren gegeben. Es ist die stressbedingte Angst, die Sie am Sieg und/oder der Findung von Lösungen hindert. Dies gilt am Konferenztisch genauso wie bei der physischen Bedrohung.


Die Kampfkunst bietet dem Manager übergreifende Lösungen auf zwei Ebenen an:

1.      Ebene: Beruhigung von Geist und Körper, um in der Lage zu sein, auch unter Stress/Angst rational und überlegen zu handeln.

2.      Ebene: Hier bieten die Kampfkünste konkrete Strategien und Taktiken, die zum Sieg führen. Dabei werden diese Strategien zur Verinnerlichung zuerst körperlich ausgeführt und dann ins Management übertragen.


Die Welt, in der wir leben, wird immer gefährlicher, und deshalb braucht der Mensch einen modernen Selbstschutz, den wir bieten.

Die vorbeugende Gesundheitsvorsorge ist das Thema unserer Zeit und nimmt deshalb einen großen Raum im Training ein.

Einige Effekte, wie sich das Erlernte positiv für Sie, den Trainierten und für Ihr Unternehmen auswirkt:

  • Sicherheit bei Verhandlungen und Meetings

  • Sicherheit im Umgang mit Mitarbeitern

  • Finden betrieblicher Lösungen durch Einsatz der richtigen Strategien und Taktiken

  • Umgang mit Stress im privaten Umfeld, der sich negativ auf Ihre Arbeitsleistung auswirkt

 

Der Nutzen von CM ist Ihr Erfolg durch CM!

Durch intensives Training langer Zeit vergessener Kampfkünste lernen Sie:

  • in einem konkreten Bedrohungsszenario physischer oder psychischer Gewalt zu gewinnen

  • sich und Ihre Familie in jeglicher Hinsicht effektiv zu schützen

  • unter extremer Belastung stressfrei und überlegen zu handeln

  • Ihr Durchsetzungsvermögen neu zu definieren – in körperlicher wie geistiger Hinsicht

  • eigenes aggressives Verhalten und aggressives Verhalten anderer Personen für sich zu nutzen

  • die positive Nutzung und Beeinflussung Ihrer Umwelt

  • Ihre Sinne zu schärfen und Ihre Intuition zu verbessern und damit Entscheidungen schneller und sicherer zu fällen

  • Ihre Instinkte wiederzuentdecken und ein persönliches Frühwarnsystem zu entwickeln

  • ein herausragendes Führungsverhalten und eine Teamfähigkeit, die über das Alltägliche weit hinausgeht

  • sich von Zwängen und Ängsten zu befreien und Gelassenheit durch Überlegenheit zu gewinnen

  • ohne Aufwand ein hohes Maß an körperlicher und geistiger Gesundheit zu erzielen; durch optimales Ausnutzen täglicher natürlicher Bewegungen gelangen Sie zu einem neuen Körpergefühl und beugen Krankheiten gezielt vor

  • neue Problemlösungsansätze durch eine veränderte Sicht der Situation zu entdecken


Lernen Sie durch das CM-Training zu siegen ohne zu kämpfen – in der realen körperlichen Bedrohung UND im Geschäftsleben!

Diplom Betriebswirt Robert Fuhr, geb. 28.01.1962
studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln und der Fachhochschule Niederrhein. Er war 18 Jahre Geschäftsführer und Vertriebsleiter eines mittelständischen Unternehmens. 
Er betreibt diverse Kampfkünste seit mehr als 35 Jahren und besitzt den 3. Dan in Kenpo. Damit ist er einer der höchstgraduierten Kenpoisten in Europa. Seine Kenpo-Meister sind bereits Legenden in der Kampfkunst- und Sicherheitsdienstwelt. Die Graduierung zum Schwarzgurt erhielt er von ED PARKER, dem Begründer des Kenpo, persönlich. Darüber hinaus beschäftigte er sich mit diversen anderen Kampfkunstsystemen, insbesondere mit militärischen Systemen der russischen Einsatzkräfte und den philippinischen Kampfkünsten am Schnittpunkt asiatischer und europäischer Kampfkünste. Daneben befasst er sich seit langen Jahren intensiv mit dem Einsatz von Mentaltechniken, die ein elementarer Bestandteil alter europäischer und asiatischer Kampfsysteme sind.


Als ein bekannter Geschäftsmann in seinem Heimatort durch einen Rowdy schwer verletzt wurde und er von weiteren Managern angesprochen wurde, ob er Sie auf eine solche Situation vorbereiten könne, entschloss er sich, dieses Seminar ins Leben zu rufen.

…..und ja, es gibt mehr Philosophen und deren Lehren: 

Die zehn Grundsätze des SunTzu:

1.      Stell dich dem Kampf!

2.      Führe andere in den Kampf!

3.      Handle umsichtig!

4.      Halte dich an die Tatsachen!

5.      Sei auf das Schlimmste vorbereitet!

6.      Handle rasch und unkompliziert!

7.      Brich die Brücken hinter dir ab!

8.      Sei innovativ!

9.      Sei kooperativ!

10.    Laß dir nicht in die Karten sehen!

Sunzi, (um 500 v. Chr.), alternative Schreibweisen: Meister Sun, Sun Tzu, Sun Tse, Ssun-ds, chinesischer General und Militärstratege, »Die Kunst des Krieges«